Navigation überspringen

Ferienwohnungsabgabe

Buchhaltung

In der Steiermark wird die Ferienwohnungsabgabe eingehoben, diese ist eine ausschließliche Gemeindeabgabe im Sinn des § 6 Z 5 des Finanz-Verfassungsgesetzes 1948.

Defintion: Eine Ferienwohnung ist eine Wohnung oder eine sonstige Unterkunft in Gebäuden oder baulichen Anlagen, die nicht der Deckung eines ganzjährig gegebenen Wohnbedarfes dient, sondern überwiegend zu Aufenthalten während der Freizeit, des Wochenendes, des Urlaubes, der Ferien oder auch nur zeitweise für nichtberufliche Zwecke als Wohnstätte dient.

Details finden Sie weiter unten auf dieser Seite.


Zuständige Behörde

Zuständige Mitarbeiter

Laut SteiermärkischenNächtigungs- und Ferienwohnungsabgabegesetz ist grundbücherlichen Eigentümern von Liegenschaften auf deren sich eine Wohnung oder Haus befindet, die nicht als Hauptwohnsitz genutzt wird, eine Ferienwohnungsabgabe vorzuschreiben.

Die Ferienwohnungsabgabe wird als Jahresbetrag für das abgelaufene Kalenderjahr festgesetzt und ist solange in derselben Höhe zu entrichten, bis ein neuer Abgabenbescheid ergeht. Änderungen der Nutzungsart oder des Abgabenpflichtigen sind der Marktgemeinde Bad Mitterndorf zu melden.

Die zu entrichtende Abgabe wurde vom Gemeinderat wie folgt festgelegt:

Für jede abgeschlossene Wohneinheit:

  • Bei einer Nutzfläche bis 30m² bis höchstens € 150,-
  • Bei einer Nutzfläche von mehr als 30m² bis 70m² bis höchstens € 200,-
  • Bei einer Nutzfläche von mehr als 70m² bis 100m² bis höchstens € 250,-
  • Bei einer Nutzfläche von mehr als 100m² bis höchstens € 300,-
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen