Der Tourismusort Bad Mitterndorf liegt in der Mitte österreichs. Nur 1Stund 20 Minuten von Salzburg 1Stund 50 Minuten von Graz und 3 Stunden von Wien und nur 3 Stunden und 50 Minuten von München entfernt.
grafischer Link zum touristischen Informationsbüro Bad Mitterndorf
Infobüro Bad Mitterndorf
A - 8983 Bad Mitterndorf Nr. 59
Telefon: ++43 (0) 3623 / 2444
info.badmitterndorf@ausseerland.at
grafischer Link auf Informationen rund um die Tätigkeitsbereiche der Marktgemeinde Bad Mitterndorf
GEMEINDE Bad Mitterndorf
A - 8983 Bad Mitterndorf 59
Telefon: ++43 (0) 3623 / 2202
Fax: ++43 (0) 3623 / 2202-33
gde@bad-mitterndorf.gv.at
Home > GEMEINDE > Vereine > Vereine A-I > Feuerwehr
Link zum Angebot des Tourismusverbandes Ausseerland Salzkammergut
Feuerwehren von Bad Mitterndorf

Der Feuerwehrabschnitt Bad Mitterndorf umfasst 9 Freiwillige Feuerwehren.

  • Abschnittskommandant: ABI Andreas Seebacher

Die Kommandanten der 9 Feuerwehren von Bad Mitterndorf:

  • FF Bad Mitterndorf: HBI Walter Einzinger, OBI Christian Aigner

    Telefonnummer: +43 (664) 73 65 76 24

  • FF Kainisch: HBI Johann Zand, OBI Johann Schimmer

    Telefonnummer: +43 (650) 44 06 091

  • FF Klachau: HBI Robert Hochreiner, OBI Christian Egger

    Telefonnummer: +43 (664) 10 49 970

  • FF Krungl:  HBI Rainer Zand, OBI Martin Schlömmer 

    Telefonnummer: +43 (699) 81 86 24 00

  • FF Neuhofen: HBI Ernst Gassner; OBI Gernot Seebacher 

    Telefonnummer: +43 (664) 73 76 40 73

  • FF Obersdorf: HBI Harald Singer; OBI Gernot Präsoll

    Telefonnummer: +43 (664) 57 52 944

  • FF Tauplitz: HBI Markus Feuchter; OBI Gregor Schüttner

    Telefonnummer: +43 (676) 64 50 645

  • FF Wörschachwald: HBI Bernhard Schachner; OBI Peter Schmied

    Telefonnummer: +43 (664) 78 33 228

  •  FF Zauchen: HBI Christian Demmerer, OBI Martin Eder
          Telefonnummer: +43 (676) 94 93 516

Website: http://www.feuerwehr-zauchen.at/

Geschichte:

Im Jahre 1874 wurde die Feuerwehr Mitterndorf gegründet. Die anderen Ortsteile waren mit Ochsen– und Pferdefuhrwerken nur langsam erreichbar.

1896 entschlossen sich Bewohner des Ortsteils Obersdorf eine eigene Feuerwehr zu gründen.

Ebenfalls 1896 entschieden sich Bewohner von Thörl, Zauchen und Krungl für eine Feuerwehr, welche im Mai als „Feuerwehr Zauchen – Filiale“ von Mitterndorf gegründet wurde.

Bereits im Jänner 1897 wurde die Feuerwehr Zauchen zur „selbstständigen Feuerwehr“.

Die Entfernung zum Ortsteil Krungl machte es erforderlich, einen „Löschzug“ Krungl vor Ort einzurichten. Daraus entstand 1912 die eigenständige FF Krungl.

Auf Grund eines Großfeuers im Ortsteil Neuhofen, wurde 1935 die Feuerwehr Neuhofen gegründet.

Unsere Aufgaben:

Hauptaufgabe war, ist und bleibt das Schützen und Retten von Leben, sowie das Erhalten von Sachwerten. Anfangs als „Feuer– und Rettungsgemeinschaft“ sozusagen erfunden, kam man durch die Gründung der „Rettung“ (Rotes Kreuz 1864) zur Feuerwehr.

Feuer mit Kübeln löschen, ist längst nicht mehr alles:

  • Feuer nicht nur löschen, sondern durch vorbeugenden Brandschutz verhindern
  • Wenn doch ein Feuer ausbricht, so werden modernste Mittel (Tanklöschfahrzeuge, Pumpen, schweren Atemschutz, Hochdruckleitungen usw.) eingesetzt, um zu helfen.
  • Weit mehr Einsätze sind aber „technische Einsätze“: Verkehrsunfälle, Rettung von Mensch und Tier aus Zwangslagen, Umweltschutz durch Binden und Beseitigen von Chemikalien, Hilfe bei Hochwasser oder Schneemassen usw.
  • Absperr – und Sicherungsdienst bei Veranstaltungen wie Steiralauf, Mountainbikerennen, Oldtimer Bergpreis, Kulm Schifliegen, Jugendarbeit beim Sommerkindergarten usw.
  • Abhalten von Bierzelten, Fetzenmarkt, Dorf– und Waldfesten, Maibäume aufstellen und umschneiden, Eisbahn, Ausschank bei Veranstaltungen und einiges mehr. Gerade der letzte Punkt ist sehr wichtig, da die Erlöse aus den Veranstaltungen für den Ankauf von Geräten und Ausrüstung, sowie für unsere Jugendarbeit verwendet wird. Somit kann die Gemeinde finanziell etwas entlastet werden und mehr als nur der „Pflichtanteil“ in die Sicherheit investiert werden.

Ich will zur Feuerwehr:

Zurzeit noch kann man ab dem 10. Lebensjahr der Feuerwehrjugend beitreten. Ihr kennt sicher Einen oder Eine, die bei der Feuerwehr ist – sprecht Sie an!