Der Tourismusort Bad Mitterndorf liegt in der Mitte österreichs. Nur 1Stund 20 Minuten von Salzburg 1Stund 50 Minuten von Graz und 3 Stunden von Wien und nur 3 Stunden und 50 Minuten von München entfernt.
grafischer Link zum touristischen Informationsbüro Bad Mitterndorf
Infobüro Bad Mitterndorf
A - 8983 Bad Mitterndorf Nr. 59
Telefon: ++43 (0) 3623 / 2444
info.badmitterndorf@ausseerland.at
grafischer Link auf Informationen rund um die Tätigkeitsbereiche der Marktgemeinde Bad Mitterndorf
GEMEINDE Bad Mitterndorf
A - 8983 Bad Mitterndorf 59
Telefon: ++43 (0) 3623 / 2202
Fax: ++43 (0) 3623 / 2202-33
gde@bad-mitterndorf.gv.at
Home > GEMEINDE > Gemeinde & Bürgerservice > Gebühren & Abgaben
Link zum Angebot des Tourismusverbandes Ausseerland Salzkammergut
Gebühren & Abgaben

Wassergebührenverordnung neu

Wassergebuehrenverordnung_30.05.2017.pdf

Kanalabgabenordnung neu

Kanalabgabeordnung_30.05.2017.pdf

Abgabe

Beschreibung

€ incl. UST

Kurtaxe (incl. Nächtigungsabgabe)

 2,25 p. Person/Nacht

Müllgebühr BM

Tarif 1: Norm-HH mit Bioentsorgung, 26x60-l-Säcke

        176,00

 

Tarif 6: Norm-HH ohne Bioentsorgung, 26x60-l-Säcke

        160,00

 

Tarif 7: Biotonne zusätzlich

          16,00

 

Tarif 8: Gewerbe oder Haushalt, 120l Behälter

        254,00

Tarif 9: Gewerbe und Haushalt, 120l Behälter

        352,00

 

Müllsack 60 Liter (Nachkauf/Gutschrift)

            3,00

 

Müllsack 110 Liter (Nachkauf)

            5,50

 

Biosäcke (Rolle)

            4,00

 

Bioküberl

            4,00

 

Traktorreifen

          12,00

 

PKW-Altreifen

            3,00

Wassergebühr

1 m³ Wasser

            0,88

 

Grundgebühr jährlich

          66,00

Kanalgebühr

1 m³ Wasserverbrauch

            1,76

 

Bereitstellungsgebühr jährlich

        172,00

 

Kanalisationsbeitrag Einheitssatz je m²

          17,60

Hundeabgabe

Normalsatz (Luxushunde)

          60,00

 

ermässigter Satz (Wach- und Diensthunde)

            50%

Ferienwohnungsabgabe

Nutzfläche bis 30 m²

        150,00

 

Nutzfläche 30 m² - 70 m²

        200,00

 

Nutzfläche 70 m² - 100 m²

        250,00

 

Nutzfläche über 100 m²

        300,00

Stand 1/2011

Tarife Grimminghallen-Benützung

Tarif

Beschreibung

€ incl. UST

Gymnastik und Turnen

gesamte Halle, pro Stunde

          30,00

Hallenfussballtraining

gesamte Halle, pro Stunde

          45,00

Sportveranstaltung

gesamte Halle bis 10 Stunden, pro Stunde, inkl. Hallen-
wart (Überwachungsarbeit), Galerie

          50,00

 

ab 10. Stunde pro Stunde zuzüglich

            5,00

Foyerbenützung für
Gäste, Küchenbenützung,
Barbenützung, Garde-
roe, Sitzungszimmer,
Kühlraum, Bestuhlung,
Tische

incl. End- und Feinreinigung der Küche, bis 10 Stunden
pro Tag

        200,00

ab 10. Stunde pro Stunde

          10,00

Veranstaltungen in der
Grimminghalle

für 1. Tag inkl. Hallenwart (Überwachungsarbeit), Haus-
technik, Foyer, Küche, Kühlraum, Müll, Galerie, Bühne,
Aula.

        950,00

 

2. Tag

        500,00

 

3. Tag

        250,00

 

Für Kulturvereine, Sportveranstaltungen bzw. Veran-
staltungen, welche im öffentlichen Interesse liegen
werden keine Gebühren verlangt. Voraussetzung hierfür
ist jedoch, dass die jeweiligen Interessenten zeitge-
recht ein Ansuchen beim Gemeindevorstand einbringen
und selbiges auch positiv behandelt wird.
ASV: Wie bisher 1 Hallenfussballturnier frei, 1xwöchentl.
Training der ASV-Kampfmannschaft frei, Training der ASV
Jugend frei. Veranstaltungen der Gemeinde - Kultur-
referat - im Sinne der Öffentlichkeit frei. Veranstaltungen
der Schule sind ebenfalls frei.

           

 Reinigung

Die End- und Feinreinigung ist vom Mieter bzw. Veran-
stalter selbst vorzunehmen oder es ist eine geeignete
Person hierfür bereit zu stellen. Grundsätzlich sind die
Duschen, Kabinen, Foyer, Küche und WC besenrein zu
hinterlassen.

         

 Foyer

Aufgrund der Abnützung und Betriebskosten ist in Hin-
kunft eine Pauschalgebühr für die Foyerbenützung zu
bezahlen. Die Foyerbenützung umfasst die Küche, Kühl-
raum, WC-Anlagen, Garderobe, TV, Sitzungszimmer
sowie die Bestuhlung und Tische.

            

Müll

 

Eine Mülltrennung (Plastik, Alu, Glas, Papier, Karton und
Biomüll) ist vorzunehmen; die dafür geeignete Entsor-
gung ist gegeben. Die Restmüllentsorgung ist mit dem
Hallenwart im Vorhinein abzuklären. Fällt mehr als die
übliche Haushaltsmenge an, so ist in einem solchen
Falle eine Entsorgung durch den Mieter bzw. Veran-
stalter selbst vorzunehmen oder es ist ein geeigneter
Container anzuliefern.

           

Beschädigungen

 

Beschädigungen werden vom Hallenwart sofort aufge-
zeigt; der Mieter bzw. Veranstalter muss für die In-
standsetzung aufkommen.

         

Stand 5/2011